Scans

Preistabelle Scans *Auftragspauschale beinhaltet: das Abspeichern der Daten auf einer CD/DVD oder einem (von Ihnen mitgebrachten) USB-Stick oder Zusendung per Datentransfer. Die Daten erhalten Sie für gewöhnlich im JPG-Dateiformat bei 300dpi in Relation zum angegeben Ausgabeformat. Auf Wunsch können wir Ihnen auch das bmp-Dateiformat anbieten.

Standard-Scans

Wir scannen ungeschnittene Filme, Negativstreifen (2 bis 6 Negative), gerahmte Kleinbild-Dias und APS-Filme. Von Ihren Negativ- und Dia-Rollfilmen scannen wir immer das ganze Filmformat. Bitte beachten Sie, dass dadurch kleinere Dateien entstehen können, z.B. vom 6×6-Film nur 21×21 und nicht 21×29,7. Bestellen Sie deshalb das nächstgrößere Format, damit Sie ohne Verlust den notwendigen Ausschnitt selbst bestimmen können. Das Scannen einzeln geschnittener Negative und einzelner ungerahmter Dias ist leider wegen des erhöhten Aufwands nur mit Aufpreis möglich. Rollfilm-Dias liefern Sie uns bitte ungerahmt und ohne Passepartout, da wir sonst wegen des hohen Aufwands das Ausrahmen berechnen müssen. Die Scans werden im RGB-Modus und 300 dpi-Auflösung, bezogen auf das gewünschte Endformat, als Jpeg-Dateien auf CD (ISO 9660) oder DVD gebrannt. Diese sind auf Apple- und Windows-Systemen verwendbar. Standard-Scans erhalten eine allgemeine Farb- und Dichtekorrektur und sind von hervorragender Qualität und deshalb bestens für die weitere Verwendung in jedem Anwendungsbereich geeignet.